Ultimativer Leitfaden zur Auswahl eines Gewächshauses

Gewächshaus kaufen

Der Kauf eines Gewächshauses ist keine leichte Sache. Um Ihnen bei der Auswahl des richtigen Gewächshauses zu helfen, haben wir in diesem Blog die am häufigsten gestellten Fragen und alles, was Sie beim Kauf und der Montage eines Gewächshauses beachten sollten, aufgelistet.

Wo stelle ich mein Gewächshaus am besten auf?

Um Gemüse, Obst oder andere Pflanzen anzubauen, ist ein Gewächshaus sicherlich nicht zwingend erforderlich, aber es erleichtert den Anbau erheblich! Der größte Vorteil eines Gewächshauses besteht darin, dass Sie das Klima, in dem die Pflanzen leben, besser kontrollieren können.

Die Vegetationsperiode kann erheblich verlängert werden, dank der Anzucht in einem Gewächshaus kann die Aussaat viel früher begonnen und auch bis spät im Jahr geerntet werden. Extremes Wetter wie tagelanger Regenfall würde Ihre gesamte Ernte ohne Gewächshaus ruinieren, dank eines Gewächshauses wirken sich diese äußeren Einflüsse weniger auf Ihre Ernte aus. Wussten Sie, dass manche Leute ein Gewächshaus als Bürogewächshaus nutzen? Lesen Sie mehr über das Bürogewächshaus in unserem Blog.

Ein Gewächshaus erzeugt den sogenannten Treibhauseffekt im Inneren des Gewächshauses. Da das Gewächshaus ein geschlossener Raum ist, bleiben Wärme und Feuchtigkeit länger im Gewächshaus. Dadurch entsteht im Gewächshaus ein anderes Klima als draußen. Im Gewächshaus können zum Beispiel exotische Pflanzenarten gezüchtet werden, die draußen nicht überleben würden.

In einem Gewächshaus können Sie frisches Bio-Gemüse, Blumen, Blumenzwiebeln, Zimmerpflanzen oder exotische Pflanzen anbauen. Jedes Jahr können Sie eine andere Mischung von Pflanzen anbauen. Ein Gewächshaus eignet sich zum Beispiel sehr gut für den Anbau von Gemüse wie Tomaten, Gurken, Paprika und scharfe Peperoni. Auch exotische Früchte wie (Wasser-)Melone und Passionsfrucht gedeihen gut in einem Gewächshaus. Darüber hinaus eignet sich das Gewächshaus auch perfekt für den Anbau mediterraner oder asiatischer Gewürze und Kräuter.

Wenn Sie ein nicht allzu großes Gewächshaus in den Garten platzieren möchten, geht das oft ohne Genehmigung. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, sich vor der Montage des Gewächshauses immer an die Gemeinde / Stadt zu wenden.

Gewächshäuser gibt es in verschiedenen Arten, Größen und Materialien. Große und kleine Gewächshäuser. Sie alle haben unterschiedliche Eigenschaften. Nachfolgend geben wir eine kleine Zusammenfassung der gängigsten Gewächshaustypen, damit Sie besser bestimmen können, welches Gewächshaus Sie kaufen möchten.

Anzuchtkasten oder Anzuchthaus

Sind Sie Anfänger oder haben Sie wenig Platz? Werfen Sie dann einen Blick auf unser Anzuchthaus. Dieses ist perfekt für diejenigen mit einem kleinen Garten oder Balkon. Hier können Sie ganz einfach verschiedene Kräuter oder Salat anbauen.

Tunnelgewächshaus/Foliengewächshaus

Es gibt auch sogenannte Tunnelgewächshäuser oder Foliengewächshäuser. Diese Gewächshäuser werden oft im Februar/März aufgebaut und bei Wetterbesserung wieder abgebaut. Ein Tunnelgewächshaus ist günstig und einfach zu versetzen. Zu den Nachteilen eines Tunnelgewächshauses gehört die Lebensdauer (ein Tunnelgewächshaus hält nicht so lange wie ein Polycarbonat- oder Glasgewächshaus). Außerdem ist ein Tunnelgewächshaus weniger stabil, es kann sich bei einem starken Windstoß lösen, wenn das Gewächshaus nicht richtig befestigt ist.

Wandgewächshaus

Ein Wandgewächshaus ist ein Gewächshaus mit offener Rückseite. Diese offene Seite wird gegen die Wand eines Hauses oder einer Garage platziert. Ein Wandgewächshaus ist daher gut isoliert, da die Wärme des Hauses und der Wand auch im Gewächshaus aufgenommen wird und dort länger verbleibt. Ein Nachteil kann allerdings sein, dass das Gewächshaus weniger Sonnenlicht abbekommt, da es auf einer Seite gegen die Wand platziert steht. Achten Sie deshalb darauf, dass Sie das Wandgewächshaus an einem sonnigen Standort aufstellen. Wandgewächshäuser sind ideal für Gärten, in denen kein Platz für ein freistehendes Gewächshaus ist.  

Polycarbonat-Gewächshaus

Ein Polycarbonat-Gewächshaus ist äußerst beliebt und wird schon viele Jahre als Anzuchthaus verwendet. Polycarbonat wirkt isolierend und blockiert einen Teil des hellen Sonnenlichts. Ein Gewächshaus aus Polycarbonat bietet daher gute Wachstumseigenschaften. Weitere Vorteile von Polycarbonat sind die Sicherheit (Polycarbonat ist fast unmöglich zu brechen) und es ist einfach zu montieren. Polycarbonat ist in verschiedenen Dicken erhältlich. Bei Jimmy at Work haben wir Polycarbonatplatten mit einer Dicke von 4 mm und 8 mm. Auch müssen Sie bei einem Polycarbonat-Gewächshaus kein Schattentuch kaufen.

Glasgewächshaus

Ein Gewächshaus aus Glas verleiht dem Garten ein luxuriöses Aussehen. Die Glasgewächshäuser sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich. Dank der Klarheit des Glases erleben Sie das ultimative Erlebnis eines Gewächshauses sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gewächshauses! Wenn ein Glasgewächshaus einmal steht, bleibt es dort stehen und Sie werden viele Jahre Freude daran haben. Glas behält seine Klarheit und Festigkeit und ist nicht anfällig für UV-Strahlung, was Sie im Laufe der Jahre bei einem Polycarbonat-Gewächshaus ein wenig sehen werden. Aufgrund des Glasgewichts ist ein Glasgewächshaus im Allgemeinen stabiler als andere Gewächshaustypen. Allerdings muss ein Glasgewächshaus auch gut im Boden verankert sein.

Gartenzimmer

Für diejenigen, die auf der Suche sind nach einem stattliches und luxuriöses Gebäude im Garten, bietet ein Gartenzimmer eine gute Lösung. Ein Gartenzimmer bietet nicht nur die Möglichkeit, verschiedene Nutzpflanzen anzubauen, sondern bietet auch genug Platz, um sich mitten im Grünen eine schöne Sitzecke zu schaffen. Bei Jimmy at Work haben wir verschiedene geräumige und luxuriöse Gartenzimmer in unserem Sortiment. Diese sind mit Kippfenstern ausgestattet, was eine wohnliche Atmosphäre schafft. Außerdem sind diese freistehenden Gartenzimmer mit zwei großen Doppelflügeltüren ausgestattet.

Beim Kauf eines Gewächshauses ist es wichtig, eine wohlüberlegte Wahl zwischen (Sicherheits-)Glas oder Polycarbonat zu treffen. Dies hat großen Einfluss auf das Klima im Gewächshaus und auf dessen Ausstrahlung. Die Gartengewächshäuser von Jimmy at Work können alle mit Polycarbonatplatten oder Glasplatten bestellt werden.

Polycarbonat und Glas haben beide unterschiedliche Eigenschaften. Die Polycarbonatplatten von Jimmy at Work sind alle doppelwandig und in 4 mm und 8 mm Dicke erhältlich. Polycarbonat hat ein geringes Gewicht, ist aber dennoch sehr stark und praktisch unzerbrechlich. Die Paneele für die Gewächshäuser sind außen mit einer UV-Schutzschicht versehen. Dank des hohen Isolationswertes von Polycarbonat bleibt die Temperatur im Gewächshaus konstant.

Bei Jimmy at Work arbeiten wir nur mit Sicherheitsglas. Sicherheitsglas ist um ein Vielfaches stärker als Gartenbauglas. Glas lässt viel Licht durch, was für manche Pflanzen sehr angenehm ist. Achten Sie wohl darauf, dass die Pflanzen nicht in der vollen Sonne verbrennen. In diesem Blog lesen Sie mehr über alle Vor- und Nachteile von Glas oder Polycarbonat.

Ein gutes Fundament ist die Basis für jedes Gewächshaus. Ein gutes Fundament und eine gute Verankerung sorgen für mehr Stabilität und eine längere Lebensdauer des Gewächshauses. Außerdem ist der Aufbau des Gewächshauses viel einfacher, wenn es auf einem soliden und flachen Fundament steht. Wenn ein Gewächshaus nicht von Anfang an gerade ist, werden Sie Probleme bei der Montage bekommen. Bei Jimmy at Work können Sie zu jedem Gewächshaus ein passendes Fundament bestellen. Dieses Fundament ist genau auf Ihr Gardenmeister Gewächshaus zugeschnitten. Nicht immer ist ein Fundament notwendig. Wenn Sie das Gewächshaus auf eine feste, ebene Fläche wie eine Terrasse oder Fliesen stellen, ist ein Fundament optional, aber nicht notwendig. Wenn Sie das Gewächshaus in losen Sand oder auf Gras stellen, ist immer ein Fundament notwendig. Häufig wird das Fundament auch noch in Beton oder mit Betonbändern gesichert. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten für das Fundament Ihres Gewächshauses, Sie können beispielsweise auch Ihr eigenes Fundament herstellen. In unserem umfangreichen Blog können Sie alles über das Fundament Ihres Gewächshauses lesen.

Viele preiswerte Gewächshäuser werden standardmäßig mit Gartenbauglas geliefert, meistens mit einer Stärke von 3 mm. Gartenbauglas ist, obwohl der Name es vermuten lässt, kein spezielles Glas für den Garten. Es ist Einfachglas und enthält oft Unebenheiten. Gartenbauglas ist extrem stoßempfindlich. Wenn Ihr Gewächshaus in einem Waldgebiet platziert wird, ist es besser, sich nicht für Gartenbauglas zu entscheiden. Durch herunterfallende Äste werden Sie regelmäßig damit beschäftigt sein, Glasscherben zu sammeln und neue Fenster einzubauen. Sicherheitsglas ist viel fester als Gartenbauglas. Außerdem zerbricht Sicherheitsglas im Falle eines Bruchs in viele kleine unscharfe Stücke.

Bei Jimmy at Work arbeiten wir nur mit Sicherheitsglas. Dieses Glas wurde thermisch behandelt und ist daher um ein Vielfaches stärker als Gartenbauglas. Außerdem enthält Sicherheitsglas keine Unebenheiten. Unsere Glasgewächshäuser sind mit 3 mm oder 4 mm starkem Sicherheitsglas ausgestattet. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass dieses Glas zerbricht, zerfällt es in Tausende von stumpfen Stücken statt in Scherben. Sollten Kinder rundum das Gewächshaus spielen, entscheiden Sie sich für ein Gewächshaus aus Sicherheitsglas oder Polycarbonat anstelle von Gartenbauglas.

Lichtdurchlässigkeit steht für den Lichtanteil, der von außen in das Gewächshaus eindringt. Die Höhe der Lichtdurchlässigkeit hängt von dem im Gewächshaus verwendeten Verglasungsmaterial ab.

Glas ist klar und hat eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit. Beispielsweise haben die Paneele unserer Gewächshäuser aus Glas eine Lichtdurchlässigkeit von ca. 90 %. Das hat den Vorteil, dass die Pflanzen die ersten frühen Sonnenstrahlen abbekommen. Im Sommer kann dies jedoch zu viel sein. Dann ist ein Schattentuch notwendig, um die Pflanzen vor der starken zu schützen, sonst können sie verbrennen.

Die Paneele der Gewächhäuser aus Polycarbonat von Gardenmeister lassen weniger Licht durch. Bei den 4mm Polycarbonatplatten sind das 84% des Lichts. Bei den 8mm Platten beträgt die Lichtdurchlässigkeit 78 %. Alle Polycarbonatplatten sind mit einer UV-Filterschicht versehen. Dank der geringeren Lichtdurchlässigkeit verbrennen die Pflanzen nicht, ein Schattentuch ist dann nicht notwendig und auch nicht empfehlenswert. Wenn Sie ein Gewächshaus aus Polycarbonat mit einem Schattentuch kombinieren, gelangt zu wenig Licht in das Gewächshaus. Die meisten Pflanzen brauchen Licht, um gut zu wachsen.

Der Isolationswert eines Gewächshauses wird durch den sogenannten K-Wert ausgedrückt. Dieser K-Wert stellt die Wärmemenge dar, die verloren geht. Je niedriger der K-Wert, desto weniger Wärme verloren geht und desto besser isoliert das Material. Doppelwandiges Polycarbonat isoliert besser als Glas. Finden Sie eine gute Isolierung wichtig? Dann entscheiden Sie sich für ein Gewächshaus aus Polycarbonat. Der Isolationswert unseres 4 mm Polycarbonats beträgt 3,9 W/m2K. 8 mm starkes Polycarbonat isoliert am besten, der Isolationswert liegt bei 3,3 W/m2K.

Die Foreststar-Gewächshäuser mit 3 mm Glas haben einen Isolationswert von 6,0 W/m2K. Die Premium Gewächshäuser, wie Prestige und Four Seasons, mit 4 mm Sicherheitsglas haben einen Isolationswert von 5,9 W/m2K. Sie können ein Gewächshaus aus Glas im Winter zusätzlich isolieren, indem Sie Luftpolsterfolie an den Glasscheiben anbringen. Ein Nachteil ist, dass, wenn Sie auch die Dachplatten mit Luftpolsterfolie abdecken, weniger Licht in das Gewächshaus gelangt. Bei der Isolierung Ihres Gewächshauses hilft es auch, sicherzustellen, dass das Fundament richtig abgedichtet ist, damit keine Luft durch das Fundament in das Gewächshaus eindringen kann. Sie können frostempfindliche Pflanzen auch etwas höher platzieren, zum Beispiel in einem Blumenkasten oder auf einem Pflanzregal.

Der Aufbau eines Gewächshauses ist sehr arbeitsintensiv und kann ein paar Tage in Anspruch nehmen. Um die Arbeiten so einfach und zügig wie möglich verlaufen zu lassen, haben wir bereits einen Artikel mit allerlei Tipps über das Aufstellen eines Gewächshauses verfasst. Nachfolgend fassen wir die wichtigsten Tipps zusammen:

  • Sicherheit geht vor! Bevor Sie anfangen, tragen Sie immer gutes Schuhwerk, eine Schutzbrille, Schutzkleidung und Handschuhe.
  • Bevor Sie anfangen, prüfen Sie, ob alle Teile entsprechend der Montageanleitung enthalten sind. Legen Sie alles bereit und sortieren Sie die Teile nach Nummern.
  • Sorgen Sie für ein gutes Fundament für das Gewächshaus. Die Basis muss stabil und vor allem eben sein.
  • Die Montage eines Gewächshauses sollte immer mit mindestens zwei Personen durchgeführt werden.
  • Bevor Sie anfangen, lesen Sie die Montageanleitung sorgfältig durch und befolgen Sie diese genau.
  • Die Schrauben und Muttern werden zunächst alle locker von Hand angezogen. Erst wenn das Gewächshaus aufgestellt ist, können alle Schraubverbindungen nachgezogen werden.
  • Achtung bei Glasgewächshäusern: Es darf nicht zu viel Druck auf das Glas ausgeübt werden. Der Abstand zwischen Glas und Rahmen ist notwendig, damit der Druck auf das Glas nicht zu groß wird, wenn sich der Rahmen ausdehnt/zusammenzieht. Dieser Spalt wird mit einem Gummistreifen ausgefüllt. Besonders wenn das Gewächshaus nicht eben steht, kann der Druck auf das Glas zu hoch werden.

Sie haben gerade ein schönes neues Gewächshaus für den Garten bestellt und sind bereit, mit Ihrem neuen Hobby anzufangen. Sie haben bereits eine klare Vorstellung davon, welches Gemüse Sie anbauen möchten, sind sich aber nicht sicher, wie Sie die richtige Temperatur in der aktuellen Saison bestimmen und anwenden sollen. Glücklicherweise haben wir unten einige der idealen Richtlinien für das am häufigsten angebaute Gemüse aufgelistet. Jedes Gemüse profitiert am besten von unterschiedlichen Temperaturen und mit einem Gewächshaus haben Sie unter anderem viel Kontrolle über die Temperatur in Ihrem Gewächshaus.

Nachfolgend finden Sie eine kurze Erklärung der beliebtesten Gemüsesorten für den Gewächshausanbau. In den meisten Fällen bietet Ihnen ein Gewächshaus die Möglichkeit, Monate früher als normalerweise möglich in die Vegetationsperiode einzusteigen. Das hängt natürlich von der Temperatur ab, die die Pflanzen brauchen.

  • Endivie

Eines der beliebtesten Gemüsesorten für den Gewächshausanbau. Sie wächst auf allen Böden und je nach Temperatur keimt und wächst dieses Gemüse sehr schnell. Auch hier kommt der Vorteil des Gewächshauses wieder zum Tragen; Sie können bereits im Januar mit der Ernte beginnen, da die Temperatur gut gehalten wird und Sie unter den richtigen Bedingungen nach 8 Wochen ernten können. Ideale Temperatur: 15 Grad Celsius.

  • Tomaten

Eines der idealsten Gemüsesorten für den Gewächshausanbau; Die Tomatenpflanze profitiert stark von der regulierten hohen Temperatur und dem Schutz vor Regen und Wind. Die Keimung bei idealer Temperatur dauert etwa 14 Tage. Ab Mitte Februar können Sie die Tomate im Gewächshaus pflanzen. Ideale Temperatur: 23 Grad Celsius

  • Zucchini

Zucchini sind äußerst beliebt beim Anbau und das aus gutem Grund. Eine Zucchinipflanze liefert viel Nahrung. Es können bis zu 30 Zucchini produziert werden. Zucchini können ab Mitte April ausgesät werden. Ideale Temperatur: 20 Grad Celsius

Wenn Sie ein Gewächshaus haben, möchten Sie das Regenwasser natürlich optimal nutzen. Dieses können Sie wieder zum Gießen der Pflanzen im Gewächshaus verwenden. Alle Gewächshäuser werden inklusive Dachrinnen geliefert. Wenn Sie das Gewächshaus mit einer leichten Neigung von 0,5 bis maximal 1 % aufstellen, läuft das Wasser schön ab. Bei den Foreststar Gewächshäusern können Sie optional ein Set Fallrohre bestellen. Die luxuriöseren Gewächshausmodelle werden standardmäßig mit Fallrohren auf jeder Seite geliefert. Dieses Regenwasser können Sie dann in einer Regentonne oder einem Eimer sammeln und anschließend im Gewächshaus wiederverwenden.

Wir von Jimmy at Work sind Experten auf dem Gebiet von Gewächshäusern. Unser umfangreiches Sortiment umfasst Gewächshäuser für jeden Garten und jedes Budget! Sind Sie nach dem Lesen dieses Blogs an dem Kauf eines Gewächshauses interessiert? Sehen Sie sich unser schönes Sortiment Gewächshäuser online an oder besuchen Sie unseren Showroom!

7. März 2022
27 mal angesehen
Did you like this post?
0
0
scroll to top